Solantis Uganda

Solantis Solar Ltd.

Weitersagen:

  • Investieren in den Solarmarkt in Uganda

  • 100% österreichische Eigentümer

  • 1,5 Tonnen CO2 Reduktion je Solarsystem

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Funding abgeschlossen

Die Kampagne für dieses Projekt ist beendet. Eine Investition ist nicht mehr möglich.

Grußwort

Liebe Anlegerinnen und Anleger,
Solantis bringt saubere Solarenergie zu den Millionen Familien in Uganda ohne Strom. Ihre Investition ermöglicht uns, Sicherheit und Gesundheit für Kinder und Frauen zu bringen, neue Arbeitsplätze zu schaffen und einen Beitrag für lokale Entwicklung und gegen den Klimawandel zu leisten.
Herzlichen Dank!

Ihr Dr. Lukas Grüner

Geschäftsführer Solantis Solar Ltd.

Kurzbeschreibung

SOLANTIS – ein Unternehmen zu 100% in österreichischem Besitz bringt Solaranlagen und weitere umweltfreundliche Energielösungen nach Uganda.

In Uganda alleine haben rund fünf Millionen Familien keine Elektrizität. Einzige Lichtquelle sind Kerosinlampen, die jedoch hochgiftig sind und zu vielen schlimmen Bränden führen. Mangels Licht können viele Kinder abends ihre Hausaufgaben nicht machen, und sind oft schutzlos im Dunkeln den Gefahren des afrikanischen Busches ausgeliefert.
 

Das jedoch muss nicht sein. Eine saubere und preiswerte Lösung für diesen Energiebedarf der Menschen bietet das von Solantis in Partnerschaft mit der renommierten Energy Globe Foundation entwickelte Solarheimsystem. Dieses bietet mittels einer integrierten Batterie für viele Stunden helles und sauberes Licht, kann mehrere Mobiltelefone laden und sogar ein Radio und einen kleinen Fernseher betreiben.

Das Solantis Solarsystem

Monatlich kostet ein Solarsystem nicht mehr als die aktuellen Ausgaben für Energie (Einwegbatterien, Kerzen, Kerosinlampen, Kosten fürs Handyladen) und ist somit die perfekte saubere und preiswerte Energielösung für einen einzelnen Haushalt.

Jedes Solarsystem hilft darüber hinaus, während seiner Lebenszeit rund 1.5 Tonnen Treibhausgase zu vermeiden.

Die Österreicher Dr. Lukas Grüner und Mag. Ines Schreckeneder, haben es sich zum Ziel gesetzt, dieses preiswerte und zuverlässige Solarheimsystem in Uganda den vielen Familien ohne Strom zugänglich zu machen und haben dafür das Unternehmen Solantis gegründet. Solantis betreibt bereits mehrere eigene Shops und beschäftigt über 20 Mitarbeiter. Mit der Kapitalaufnahme möchte Solantis neue Regionen erschließen und seine Produktpalette erweitern.

Weitere Solarprodukte in unserem Sortiment – Solarlaternen sind für alle leistbar

Solantis bietet eine Installation des Solarheimsystems direkt im Haus bzw. der Hütte der Kunden, um eine hohe Qualität zu gewährleisten. Durch lokale Solantis Shops und Servicemitarbeiter stellen wir eine fachgerechte Nachbetreuung während des gesamten Garantiezeitraums der Systeme von zwei Jahren und darüber hinaus sicher. Solantis betreibt dafür auch eine zentrale Hotline, an die etwaige Probleme jederzeit gemeldet werden können.

Zusammenfassend bringen wir durch unsere Solarsysteme:

  • Sicherheit für Frauen und Kinder in der Dunkelheit
  • Bessere Gesundheit durch die Vermeidung der giftigen Kerosinlampen (keine Brandgefahr oder versehentliches Verschlucken von Kerosin durch Kleinkinder, keine Rußpartikel)
  • Höhere Produktivität der Bevölkerung, da diese die Abendstunden für wertschöpfende Tätigkeiten nutzen können, wodurch diese zusätzliche Einnahmen generieren können
  • Langfristige Entwicklung für Kinder, die jetzt auch Abends lernen und Hausaufgaben machen können
  • Lokale Arbeitsplätze, bis 2021 ist geplant, mehreren hundert Mitarbeitern eine Lebensgrundlage zu bieten
  • Einen Beitrag gegen den Klimawandel durch 1.500 Tonnen CO2 Vermeidung pro 1.000 installierte Systeme

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich für unser nachhaltiges Unternehmen begeistern können und bei uns veranlagen. Wir versprechen Ihnen einen gewissenhaften Umgang im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung Afrikas und unserer Umwelt!
 

Das Unternehmen

SOLANTIS – ein Unternehmen zu 100 % in österreichischem Besitz bringt Solaranlagen und weitere umweltfreundliche Energielösungen nach Uganda.

Das Unternehmen Solantis Solar Ltd. ist aus den Solarprojekten des Gesellschafters Dr. Lukas Grüner in Zusammenarbeit mit der weltberühmten österreichischen Energy Globe Foundation in Ghana entstanden. Dort wurden erste Pilotdörfer mit kleinen Solarsystemen ausgestattet, die kontinuierlich verbessert und von der Leistung weiter gesteigert wurden. Das aktuell verwendete System liegt daher bereits in seiner dritten Generation vor und ist technisch ausgereift. Darüber hinaus kann Solantis auf umfangreiche Erfahrung in Afrika und im Solarbereich zurückgreifen.

Die österreichischen Geschäftsführer sind:

CEO & Co-Gründerin der Solantis Solar Ltd
Mag. Ines Schreckeneder

Mag. Ines Schreckeneder hat Betriebswirtschaft und Pharmazie studiert. Weiter hat sie einen medizintechnischen Hintergrund. Seit 2007 reist Frau Mag. Schreckeneder regelmäßig nach Afrika, wo Sie für viele verschiedene ökologische und soziale Projekte verantwortlich war. Seit 2015 baut sie erfolgreich in Uganda den Markt für die Solantis Solarsysteme auf.


CFO, CTO & Co-Gründer Solantis Solar Ltd
Dr. Lukas Grüner

Dr. Lukas Grüner war viele Jahre als Senior Manager im Strategiebereich für eines der größten internationalen Beratungsunternehmen tätig und hat dadurch enorme Erfahrungen im Bereich der Finanzierung und Business Development.
2013 begann er gemeinsam mit der Energy Globe Foundation ein Solar Projekt in Ghana aufzubauen und ist seit 2014 im Solarbereich selbständig tätig. Seit 2015 leitet er den Bereich Finanzen und Technische Entwicklung von Solantis.


 

Sie haben Fragen zu diesem Projekt?

Hier können Sie uns bequem Ihre Anfrage senden - die wichtigsten Anlegerfragen und unsere Antworten haben wir für Sie unten notiert.

* Pflichtfelder

Neuigkeiten

  • 30.05.2017 - Helioz und Solantis vereinbaren Zusammenarbeit für Uganda

    Die Kampagne von Solantis Uganda geht in das letzte Monat. Noch bis 30. Juni kann in das Projekt investiert werden.

    Für dieses letzte Monat hat sich Solantis etwas ganz Besonderes ausgedacht. Für jede neue Investition ab 500 Euro sponsort Solantis zusätzlich einer bedürftigen Familie ein Wadi-System der Firma Helioz (ebenfalls aus Österreich).

    Das Wadi-System trägt im Bereich Trinkwasser zu einer wesentlichen Verbesserung der Lebenssituation der Menschen vor Ort bei, da es die desinfizierende Kraft des UV-Lichts der Sonne nutzt, um auch verschmutzes Wasser in sicheres Trinkwasser zu verwandeln. Helioz und Solantis möchten zukünftig ihre lokalen Vertriebskapazitäten bündeln, um gemeinsam mehr zu erreichen.

  • 16.05.2017 - Neues Video über die Arbeit von Solantis

    Es gibt ein schönes neues Video über Solantis und deren Arbeit in Uganda. Hier gehts direkt zum YouTube-Video.

  • 16.04.2017 - Unterstützung der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit

    Solantis freut sich bekanntgeben zu können, von Seiten der ADA (Austrian Development Agency / Österreichische Entwicklungsarbeit) eine nicht-rückzahlbare Förderung über EUR 180.000 über die nächsten 18 Monate zu erhalten. Die Förderung wurde nach einer eingehenden Prüfung einschließlich technischer Evaluierung der Systeme und Vor-Ort-Besuchen zuerkannt und bestätigt die wertvolle Arbeit, die Solantis auch im humanitären Bereich leistet. Dazu zählen insbesondere die Ausbildung der Mitarbeiter, die Schaffung weiterer Arbeitsplätze, die Zusammenarbeit mit Schulen und lokalen Frauengruppen, sowie der positive Beitrag den die Solarsysteme für Gesundheit und Umwelt leisten.

  • 27.01.2017 - Fundingperiode verlängert

    Nachdem in den ersten Wochen die Fundingschwelle von 40.000 Euro bereits nahezu erreicht wurde, hat sich der Projektträger Solantis Solar Ltd. entschossen, die Fundingperiode zu verlängern. Es ist damit noch bis 31.5.2017 möglich in das Projekt zu investieren, und weiteren Familien in Uganda den Zugang zu einer nachaltigen Stromversorgung zu ermöglichen.

  • Laufzeit:
    • 5 J
  • Zins:
    • 7,00 %
  • Volumen:
    • max. 250.000 Euro
      min. 40.000 Euro
  • Tilgung:
    • Endfällig
       
  • Zinsart:
    • Festzins

Max. Volumen:

250.000 €
Finanziert:
233%

Sie haben Fragen?

+43 1 315 63 93